automationline.de

Mit einem optischen Multiplexer kann eine anwendungsspezifische Konfiguration mit verschiedenen analytischen Fragestellungen kostengünstig realisiert werden. Bild: Polytec 0

Prozessanalytik erhöht Produktqualität und Kosteneffizienz

Die Ansprüche, die Verbraucher heute an Produkte stellen, steigen kontinuierlich. Betroffen davon sind ganz unterschiedliche Branchen, denn bei Saatgut und Düngemittel gilt es ebenso hohe Qualitätsstandards einzuhalten wie in der Lebensmittelproduktion, z.B. bei Teigwaren, Kartoffel- oder...

Praktischer Aufsatzkoffertank mit Schwallwänden und Schlauch/Pumpeneinheit bietet maximale Sicherheit auch bei schnelleren Fahrzeugen bei gleichzeitig optimalem Komfort. Bild: CEMO 0

Flüssigkeiten sicher transportieren

Beim Transport von Waren ist nicht nur im Straßenverkehr auf Ladungs-Sicherheit zu achten. Während man Kisten und Geräte noch recht flexibel mit Zurrgurten, Stempeln oder Einsteckrungen sichern kann, müssen Schüttgüter schon in stabilen Behältern transportiert werden....

Der kompakte DC-Kleinstmotor liefert bei nur 22 mm Durchmesser, 64 mm Länge und einem Gewicht von 140 g ein Drehmoment von 59 mNm. Bild: FAULHABER 0

Wickeltechnik für mehr Leistung

Viele Anwendungen erfordern möglichst kleine, aber dennoch leistungsstarke Antriebe, die hohe Drehmomente liefern und wenig Einbauplatz benötigen. Dazu zählen beispielsweise viele optische Systeme, messtechnische Geräte, automatisierte Lösungen in der Halbleiterfertigung und industriellen Produktion, aber auch elektrische...

Im Normalbetrieb stromlose Magnetventile mit mechanisch einstellbarer Durchflussmenge bieten einen absolut sicheren und ausfallfreien Betrieb der Ex p Schaltschränke. Bild: Bürkert 0

Mit Überdruck sicher im Betrieb

Die Automatisierung komplexer Industrieanlagen im explosionsgeschützten Bereich stellt viele Betreiber vor die Herausforderung entsprechend zugelassene Komponenten und Steuerungen zu finden. Häufig können die Steuereinheiten wie z.B. große Schaltschränke aufgrund von Entfernungen nicht in sicheren Bereichen aufgestellt...

Solange Gerätedaten und -parameter noch mehr oder weniger unstrukturiert und ohne Verifikation vom Gerätehersteller zum Anlagenbauer bzw. -betreiber übergeben, teilweise sogar komplett manuell übertragen werden müssen, lässt sich der Industrie-4.0-Gedanke in der Praxis nicht umsetzen. Bild: Coloures-Pic/fotolia 0

eCl@ss als Fundament für Industrie 4.0

Viel wird in den letzten Jahren über Industrie 4.0 mit dem Ziel einer selbstorganisierten Produktion auch in der verfahrenstechnischen Industrie diskutiert und geschrieben. Vor allem der automatisierte Austausch von Prozessdaten ist dabei ein Diskussions-Schwerpunkt. Ein wesentlicher...