Autor: Ellen-Christine Reiff

Ellen-Christine Reiff

Hat deutsche Philologie studiert und war danach bei Theater und Fernsehen tätig. Seit 1986 arbeitet sie als freie Technik-Journalistin mit den Schwerpunkten Optoelektronik, elektrische Antriebstechnik, Elektronik und Messtechnik. Link: www.rbsonline.de

Beiträge von Ellen-Christine Reiff

Mit einem optischen Multiplexer kann eine anwendungsspezifische Konfiguration mit verschiedenen analytischen Fragestellungen kostengünstig realisiert werden. Bild: Polytec 0

Prozessanalytik erhöht Produktqualität und Kosteneffizienz

Die Ansprüche, die Verbraucher heute an Produkte stellen, steigen kontinuierlich. Betroffen davon sind ganz unterschiedliche Branchen, denn bei Saatgut und Düngemittel gilt es ebenso hohe Qualitätsstandards einzuhalten wie in der Lebensmittelproduktion, z.B. bei Teigwaren, Kartoffel- oder...

Der kompakte DC-Kleinstmotor liefert bei nur 22 mm Durchmesser, 64 mm Länge und einem Gewicht von 140 g ein Drehmoment von 59 mNm. Bild: FAULHABER 0

Wickeltechnik für mehr Leistung

Viele Anwendungen erfordern möglichst kleine, aber dennoch leistungsstarke Antriebe, die hohe Drehmomente liefern und wenig Einbauplatz benötigen. Dazu zählen beispielsweise viele optische Systeme, messtechnische Geräte, automatisierte Lösungen in der Halbleiterfertigung und industriellen Produktion, aber auch elektrische...

Die Gantry-Systeme mit ihrer hohen Steifigkeit, aber leichten Bewegungsplattformen bieten einen hohen Durchsatz bei geringen Resonanzen. Kabelmanagement und Bedienung sind dahingehend optimiert, dass vertikale Bewegungsachsen, Autofokus-Sensoren und ein Zuführsystem für den Laser ergänzt werden können. Bild:: PI 0

Mehr Effizienz für die Laserbearbeitung

Die Leistungsfähigkeit präziser, mehrachsiger Positionierlösungen für die Laserbearbeitung hängt sowohl von der Mechanik und der gewählten Antriebsart ab, als auch von deren Ansteuerung. Für eine konsistente Schnittführung beim Laserschneiden beispielsweise gilt es, die Intensität des Lasers...

Bei vielen Anwendungen ist das Grafcet-Programmiersystem eine sehr elegante Lösung. Optimal geeignet sind alle kleinen und mittleren Ablaufsteuerungen z.B. Bohranlagen, Bearbeitungsstationen, Blechbiegevorrichtungen oder Absauganlagen. Wenn die Anlage – oder ein Teil davon – mit Grafcet programmiert ist, kann der Betreiber jetzt nicht nur Zeiten ändern sondern auch die Programm-Logik. Bild: MHJ-Software 0

Ein Wunsch wird wahr

Die europäische Norm Grafcet (DIN EN 60848) wurde geschaffen, um in der Automatisierungstechnik die Funktionsweise von Anlagen zu beschreiben. Die Abkürzung steht für „Graphe Fonctionnel de Commande Etape Transition“, was übersetzt so viel bedeutet wie: „Darstellung...