"pro-K award" für wetterfeste Schnellbau-Unterkünfte

Das geht nur mit Kunststoff

Die einzelnen Module können dank patentiertem Steck- und Drehsystem vor Ort innerhalb einer Stunde zusammengesteckt werden (Quelle: Dr. Dietrich Mueller GmbH)

Der immense Flüchtlingsansturm der vergangenen Monate fordert im ersten Schritt Übergangsunterkünfte, in denen Menschen auch über den Winter sicher leben können. Viele Hersteller von Wohnraumcontainern kommen hier mit der Produktion an ihre Kapazitätsgrenze. Die Dr. Dietrich Mueller GmbH hat daher aus aktuellem Anlass die wetterfesten Schnellbau-Unterkünfte „Mobile Home Omega Alpha“ entwickelt und wurde dafür am 14. Januar mit dem „pro-K award“ (Kastentext) ausgezeichnet. Zwischen Konstruktion, Entwicklung und Serienfertigung der mobilen Notunterkünfte lagen nur wenige Wochen. Aktuell fertigt das Unternehmen am Standort Wardenburg mit 100 Mitarbeitern täglich 30 Unterkünfte, kann die Kapazitäten aber auf 60 pro Tag ausweiten. Möglich wurden die kurzen Entwicklungs- und schnellen Lieferzeiten durch den Einsatz von Kunststoff (nicht brennbarer PVC nach Brandklasse B1-S3-DO gemäß DIN-EN 13501-1:2010).

 In einer Stunde ein Haus für sechs Personen

 Die Unterkünfte werden in Einzelteilen transportiert; sechs Einheiten passen in einen Container (Quelle: Dr. Dietrich Mueller GmbH)

Die Unterkünfte werden in Einzelteilen transportiert; sechs Einheiten passen in einen Container

Die Unterkünfte bestehen aus statisch verstärkten 50 mm Hohlkammerprofilen mit Nut und Feder, die zu Elementen verklebt sind. Daraus werden wiederum die Unterkünfte „zusammengesteckt“. Dank des modularen Aufbaus lassen sich sechs Unterkunftseinheiten in einem Container transportieren. Die einzelnen Module können mit einem patentierten Steck- und Drehsystem vor Ort von einem Montageteam des Herstellers schnell aufgebaut werden. Alternativ werden externe Mitarbeiter für den leicht erlernbaren Aufbau geschult. Pro Unterkunft dauert er ca. eine Stunde. Die standardmäßig 16 m² großen Unterkünfte sind erweiterbar auf 4×6 bis 4×8 m² und bieten Wohnraum für bis zu 6 Personen. Die winterfesten Schnellbau-Unterkünfte mit integrierter Zwangsentlüftung können mit einem 230 Volt Systemanschluss sowie inklusive Heizung und Beleuchtung geliefert werden. Als Sonderzubehör werden eine Keramikheizung, ein Solarsystem und ein Windenergiesystem jeweils für ein 12-Volt-Netz angeboten.

Wetterfeste Schnellbau-Unterkünfte aus PVC erhalten „pro-K award“. Fazit der Jury: „Praktikable, flexible und schnelle Lösung für kurzfristige Schaffung von Wohnraum mit Kunststoff.“ (Quelle: Dr. Dietrich Mueller GmbH)

Wetterfeste Schnellbau-Unterkünfte aus PVC erhalten „pro-K award“. Fazit der Jury: „Praktikable, flexible und schnelle Lösung für kurzfristige Schaffung von Wohnraum mit Kunststoff.“

Wiederverwenden oder Recyceln

Auch für Nachhaltigkeit ist gesorgt. Die Lebensdauer des eingesetzten PVC-Werkstoffs liegt bei 20 Jahren. Werden die Unterkünfte an einem Ort nicht mehr benötigt, lassen sie sich komplett ab- und andernorts wieder aufbauen. Dank antimikrobieller Beschichtung und der Möglichkeit zur Dekontaminierung mit Chlorlösung ist auch für die nötige Hygiene gesorgt. Werden die Häuschen nicht mehr benötigt, sind sie zudem dank Kunststoff komplett recyclebar.

 

 

 

 

Über den pro-K award
Seit über 35 Jahren prämiert der „pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte“ mit dem „pro-K award“ jährlich Kunststoffprodukte, die sich durch neue, kreative und funktionale Gestaltung auszeichnen. Teilnehmer können ihr Produkt in elf verschiedenen Kategorien anmelden. Filigran gestaltete Konsumwaren für den Hausgebrauch werden ebenso bewertet wie Oberflächen und Transportsysteme. In der Kategorie „Hausausstattung & Technik“ erhielt dieses Jahr die Dr. Dietrich Mueller GmbH die Auszeichnung für ihre mobilen Notunterkünfte. Fazit der Jury: „Praktikable, flexible und schnelle Lösung für kurzfristige Schaffung von Wohnraum mit Kunststoff.“

http://pro-k-award.de/

Alle Bilder: Dr. Dietrich Mueller GmbH

Nora Crocoll

Nora Crocoll

Studium Technische Redaktion, Praxis in der Elektronik-Industrie. Diplomarbeit in der Softwareentwicklung (XML-basierte Arbeitsumgebung für Redaktionsleitfaden). Seit 2005 als Autorin beim Redaktionsbüro Stutensee.

Alex Homburg

Alex Homburg

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.